werkstatt-eigensinn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die werkstatt-eigensinn ist ein Ort, an dem ich meine Skulpturen erschaffe, Installationen und Objekte baue und Fundstücke verändere.
Und sie ist ein Ort, an dem Projekte  für Teams von Jugendhilfeeinrichtungen entwickelt werden.


Die Angebote meiner therapeutischen Arbeit finden Sie unter der Seite: www.offenegestalt.de


"Der Ursprung allen Konflikts zwischen mir und meinen Mitmenschen ist, dass ich nicht sage, was ich meine, und dass ich nicht tue, was ich sage."
Martin Buber


Was uns beschäftigt ist doch die Frage: "Wer bin ich?" und "Was will ich?", oder auch ggfs. "Was will ich nicht?" Das herauszufinden bedeutet, den eigenenSinn zu entdecken.  

Helmut Szepansky:

  • Studium der Sozialwissenschaft in Göttingen 1975-1980  


  • Ausbildung in Gestalttherapie 2008-2013 beim IGT e.V. (Interdisziplinäres Gestalttraining. Hamburg. Berlin. Wuppertal)


  • Zugelassen von der BGV Hamburg am 23. November 2016 als Heilpraktiker für Psychotherapie  


  • Zahlreiche systemische Fortbildungen


  • seit 1980 Tätigkeit in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit (offene Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Jugendsozialarbeit, Gemeinwesenarbeit,

    Familienförderung und Familienbildung)

  • seit 2001 Leitung des Kinder- und Familienzentrums im Barmbek Basch - Hamburg (KiFaZ)


  • zertifizierte Kinderschutzfachraft (2007)


  • Unterrichtstätigkeit in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit und seit 2007 in der Fort- bzw. Weiterbildung zur Familienhebamme ( "Kreisel" Hamburg und Stiftung "Eine Chance für Kinder"  Hannover)


  • Vorträge zu verschiedenen Themen ( Erziehung im Faschismus, Transgenerative Weitergabe von Traumata, Das Innere Team, Kaiserschnitt - bald keine Sonntagskinder mehr!, Schweigepflicht in der sozialen Arbeit etc.)


und ...: Bildhauerische Arbeit  an Skulpturen, Installationen und Fundstücken (mehr...)  


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü